Regenwassernutzung in den Bauprojekten der HelSti Massivbau und Immobilien GmbH

DIE SICHERE BASIS FÜR SORGENFREIES BAUEN

REGENWASSERNUTZUNG

SAUBERES WASSER WIRD IMMER KNAPPER UND DER TECHNISCHE AUFWAND ZUR AUFBEREITUNG IMMER GRÖSSER UND DAMIT TEURER

Regenwassernutzung in den Bauprojekten der HelSti Massivbau und Immobilien GmbH

Regenwassernutzung

Mit einer modernen Regenwassernutzungsanlage lässt sich ohne Einbußen an Komfort und Hygiene die Hälfte an Trinkwasser einsparen, indem Regenwasser für Toilettenspülung, zum Wäschewaschen, zum Putzen und für die Gartenbewässerung verwendet wird.

MODERNE REGENWASSERANLAGEN BESTEHEN IM WESENTLICHEN AUS VIER KOMPONENTEN:

  1. Moderne, selbstreinigende, weitgehend wartungsfreie Filter sorgen dafür, dass der Schmutz sofort entsorgt wird. Die Wasserqualität, welche mit diesen Filtern erreicht wird, ist auch für die Waschmaschine ausreichend.
     
  2. Die Betonzisterne dient neben dem Speichern des Regenwassers auch als zweite Reinigungsstufe. Das Wasser im Behälter wird ruhig gehalten, so dass die schweren Partikel absinken können. Die Zisterne ist so dimensioniert, dass sie mehrmals im Jahr überläuft.
    So ist gewährleistet, dass die Schmutzschicht, die sich an der Wasseroberfläche bildet, über den Überlauf in den öffentlichen Kanal oder eine nachgeschaltete Versickerung entsorgt wird.
     
  3. Das korrosionsfeste und wartungsfreie Hauswasserwerk dient zur Förderung des Wassers an die Abnahmestellen.
     
  4. Durch den Einbau einer Trinkwassereinspeisung wird der ganzjährige Betrieb gewährleistet (blue box).